1. ord. DJR-Sitzung 2022 in Rolfzen

Am 12. November traf sich der Diözesanjungschützenrat zu seiner 1. ord. Sitzung in diesem Jahr. Einige neue Gesichter konnten in der Runde begrüßt werden, da es in einigen Bezirken in diesem Jahr Neuwahlen gab und sich die Vorstände personell verändert haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der umfangreichen Agenda fanden sich viele wichtige Punkte wieder, die gemeinschaftlich besprochen und beschlossen wurden:

 

  • Die im letzten Jahr beschlossene Satzung wurde an einzelnen Stellen noch einmal überarbeitet, im Rat besprochen und beschlossen.
  • Besonders freuen wir uns, dass sich Lea Schirrmacher zur Wahl für den vakanten Posten als stellvertretende DJM gestellt hat und nun den geschäftsführenden Vorstand vervollständigt. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl Lea!
  • Um ähnlich wie die Ortsgruppen im vergangenen Jahr nun die Bezirke finanziell zu fördern, wurde die Erstellung eines Sonderfördertopfes beantragt und einstimmig angenommen. Alle Informationen dazu erhalten die Bezirksjungschützenmeister in Kürze.
  • Für mehr Nachhaltigkeit im DV gründete sich am Samstag ein neuer Arbeitskreis bestehend aus Mitgliedern des Rates und des Vorstandes. Die Treffen des AK finden ausschließlich digital statt. Voran ging ein Antrag des DV Paderborn, sich als „Fairer Jugendverband“ zertifizieren zu lassen.
  • Auch die Überarbeitungen unseres Schutzkonzeptes und der Verleihordnung des DVO wurden besprochen und beschlossen.
  • Ein weiterer großer Punkt auf der Ratssitzung war das Thema DJT. Die Schützengilde Verl stellte sich und den DJT 2023 vor und machte Lust auf die kommenden zwei Tage DJT bei ihnen. 
    Aber auch im Allgemeinen wurde sich über den DJT und mögliche Rahmenkonzepte ausgetauscht.
  • Trotz der vielen Tagungspunkte war es bis zum Schluss eine lebhafte Sitzung mit guten Diskussionen und möglichen neuen Ansätzen.
  • Wir danken allen Teilnehmenden für ihr Erscheinen und die rege Beteiligung und freuen uns auf die kommenden Sitzungen mit euch!

Zurück