Bundesjungschützentage 2020

Absage der Wettbewerbe

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden „ruhigen“ Schützensaison haben sich der BdSJ-Bundesvorstand gemeinsam mit den Diözesanverbänden sowie dem Ausrichter des Bundesjungschützentages 2020 gegen die Ausrichtung der Wettkämpfe (Ermittlung der Bundesjugendmajestäten, Pokalschießen sowie Fahnenschwenken) auf Bundesebene für 2020 ausgesprochen.


Die Wettkampfausschreibungen für 2021 werden angepasst, so dass es zu keinem Nachteil (z.B. aufgrund von Altersbegrenzungen) für bereits proklamierte Jugendmajestäten kommen wird.

 

Ob der Tag als Begegnungsfest stattfindet, wird der weitere Verlauf der Pandemie entscheiden. Wir halten euch hier auf dem Laufenden und hoffen auf das Beste!

 

Bleibt gesund und frohen Mutes

Euer BdSJ-Bundesvorstand, die Diözesanverbände sowie der Ausrichter des BJT 2020

 

 

Zurück