Schützen sagen vor Ort Danke - gemeinsame Aktion zu Pfingsten

Zu Ostern haben wir unsere Schützenfahnen und -flaggen gehisst als Symbol für die Wende in der Krise und als Zeichen der Solidarität. Nun gibt es eine neue Aktion.   Schützen sagen vor Ort Danke - gemeinsame Aktion zu Pfingsten

Liebe Schützenfamilie unseres Diözesanverbandes Paderborn,

 

auf einmal war alles anders. Ein unsichtbares Virus hat es ans Licht gebracht, schlagartig und nicht in dem Ausmaß absehbar. Plötzlich ist allen klar, wie abhängig wir sind – von der Natur, aber auch von unseren Mitmenschen. Verbunden in der Gefährdung, aber auch der gegenseitigen Rücksichtnahme. Selbstverständlichkeiten des Alltages waren auf einmal in Frage gestellt, Routinen unterbrochen und Liebgewonnenes ist plötzlich weit entfernt.

 

Aber es gab nicht nur Stillstand, sondern auch viel Positives: Das Aufatmen der Natur, ein Nachlassen der gewohnten Hektik, neue Achtsamkeit, spontane Hilfsbereitschaft, unerwartet kreative Lösungen, freundliche Solidarität, echtes Interesse am Anderen. Grund auch zur Dankbarkeit, trotz allem.

 

Als Schützenschwestern und -brüder sollten wir überlegen, was wir tun können, um diese Dankbarkeit den stillen Helden des Alltages zu zeigen.

 

Zu Ostern haben wir unsere Schützenfahnen und -flaggen als Symbol der Wende in der Krise, aber auch als Solidarität für die Menschen, die in dieser Krise besondere Leistungen abrufen, gehisst.


An Pfingsten, dem 50. Tag nach Ostern und dem Fest des Hl. Geistes, möchten wir Schützen den Alltagshelden der Corona-Pandemie persönlich danken.

 

Den Pflegern und Pflegerinnen in den Alten- und Pflegeheimen aus unseren Gemeinden. Den Verkäufern/innen im örtlichen Supermarkt.

 

Einfach den Menschen, die sich für unsere Gesellschaft aufopfern und in dieser schwierigen Zeit um das Gemeinwohl unserer Mitmenschen kümmern.

Ihr wisst selbst, wer diese Menschen in Euren Orten sind. Unsere Helden des Alltages.

 

Der Diözesanverband Paderborn hat dafür einen Aufkleber

„Deine Schützen sagen DANKE“

gedruckt, der auf die kleinen Aufmerksamkeitsgrüße geklebt werden kann.

 

So soll ersichtlich werden, dass die Schützen sich sozial engagieren und nicht nur Schützenfeste feiern können. Wir bringen unseren Mitmenschen ein Stück Wertschätzung entgegen.

 

Solltet Ihr Euch mit Eurer Bruderschaft/Verein an dieser Aktion beteiligen wollen, stellt Euch der Diözesanverband Paderborn kostenlos die notwendige Anzahl von Aufklebern zur Verfügung. Die kleinen Präsente müsstet Ihr selbst organisieren und bezahlen.

 

Die Aufkleber könnt Ihr unter der Mailadresse info@bdsj.org in der BdSJ-Geschäftsstelle Paderborn anfordern. Sie werden Euch dann kurzfristig von den Mitarbeiterinnen der BdSJ-Geschäftsstelle in ausreichender Stückzahl zugesendet.

 

Der Diözesanverband Paderborn würde sich freuen, wenn sich viele Schützenbruderschaften/Gilden und Vereine an dieser Aktion zu Pfingsten beteiligen und so ein positives Zeichen vor Ort setzen. Denn auch die gelebte christliche Nächstenliebe in unseren Ortschaften ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Es spiegelt sicherlich auch ein Stück den Lebensalltag der großen Schützenfamilie unseres Diözesanverbandes wieder.

 

Mit Schützengruß
für den Diözesanvorstand

 

Martin Göke, Geistlicher Rat, Diözesanpräses

Mario Kleinemeier, Diözesanbundesmeister

Manuel Hupertz, Diözesanjungschützenmeister

 

Zurück